Wasserstoff / Power-to-gas

„Power-to-Gas (P2G), also die Erzeugung von Wasserstoff und Methan aus erneuerbarem Strom, ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende.

Wasserstoff ist wichtig für die Dekarbonisierung von Industrieprozessen, wie der Stahlerzeugung und Zementproduktion, sowie diverser chemischer Prozesse und der Erzeugung von Synthesekraftstoffen für Verkehrs-Anwendungen, die vorerst nicht batterieelektrisch realisiert werden können.

Synthetisches Methan kann in das vorhandene Erdgasnetz mit seinen umfangreichen Speichern eingespeist werden, um längerfristige Speicherung zu ermöglichen.

  • Die Technologie dafür ist vorhanden, muss aber wirtschaftlich noch skalieren, dies soll gefördert werden.“

(aus unserem aktuellen Wahlprogramm)

Bis zu etwa 10% kann Wasserstoff auch direkt in Erdgasnetze eingespeist werden. Die Energiedichte sinkt dabei jedoch.

Weiterhin könnte Wasserstoff die entscheidende Rolle bei der saisonalen Speicherung von Erneuerbaren Energien leisten, da wir in Deutschland bereits über ausreichende Kapazitäten in Form von Poren- und Kavernenspeichern verfügen.