Unser AG Mitglied und Themenbeauftragter für Energiepolitik der Piratenpartei Deutschland Dr. Michael Berndt startet eine Kommentarserie zur "Kohlekommission", die in Berlin tagt. Hier wird er jede Sitzung (die nächste ist am 23.  August) als weitere Akte kommentieren. Der Kommentar zur Auftaktsitzung ist hier nachzulesen. Und hier ist der Kommentar zur zweiten Sitzung.

 

Die Bundesregierung hat zu einem öffentlichen Dialog zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie eingeladen. Beiträge könne bis zum 26. Juni 2018 eingereicht werden. Die AG Energiepolitik beteiligt sich gerne mit einem Brief, der hier nachzulesen ist.

 

Unter dem Titel "Klimaziele 2020 locker erreichen: Eine Anleitung" hat unser AG Koordinator und energiepolitischer Sprecher der Piratenpartei Dr. Michael Berndt hier zusammengefasst, warum wir einerseits wenig Fortschritt in der Klima- und Energiepolitik sehen und wie andererseits eine schnelle nachhaltige Umstellung auf erneuerbare Energien möglich wäre. Klimaziele 2020 locker erreichen: Eine Anleitung

 

Unter Mithilfe der AG Energiepolitik hat die Piratenpartei diese Pressemitteilung veröffentlicht: https://www.piratenpartei.de/2018/01/10/piraten-klimawandel-aufgeben-gilt-nicht/ Wer sich noch genauer informieren möchte, kann hier die Analyse zur Einsatzreihenfolge von fossilen Kraftwerken und der CO2-Emission der Stromerzeugung in Deutschland im Jahr 2016 lesen und sich natürlich in unserem Orangebuch Energiepolitik über Möglichkeiten einer zukünftigen Energiewirtschaft informieren.

 

Im Rahmen der Antragskonferenzen für den "Südostlink",  hatten Mitglieder der AG Energiepolitik der Piratenpartei Deutschland mehrfach Kontakt mit Herrn Hagenberg, dem für den Südostlink zuständigen Referatsleiter der Bundesnetzagentur. Trotz des grundsätzlichen Versprechens seitens der Bundesnetzagentur, einen offenen und transparenten Dialog zu führen, findet dieser weder mit uns, noch mit anderen interessierten Bürgern statt. Auf der Hauptwebseite der Piratenpartei Deutschland haben wir...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei hat berechtigte Zweifel an der grundlegenden These, dass tatsächlich mehr Höchstspannungsleitungen (sogenannte Stromautobahnen) benötigt werden. Die AG Energiepolitik hat darum auf der Hauptseite der Piratenpartei einen neuen Artikel veröffentlicht. Lest hier weiter...

 

Es gibt einen neuen Beitrag zur Atompolitik auf der Hauptseite der Piratenpartei. Dort warnt unser AG-Koordinator Michael u. a.: "Warten wir also weiter auf den nächsten „Größten anzunehmenden atomaren Unfall“, den nächsten Atom-GAU." Denn in der Atompolitik gibt es weltweit kein großes Umdenken. Weltweit befinden sich 72 AKWs im Bau und 174 wurden beantragt... Den ganzen Artikel findet Ihr hier.

 

Die Umsetzung der Energiewende, die vollständige Umstellung unseres Energiebedarfes auf erneuerbare Energieformen, ist existentiell für die Gesellschaft. Dabei müssen wir, die betroffenen Bürger, mitreden können. Das vorliegende Orangebuch ist eine Arbeitsversion und liegt nun in digitaler Form vor (PDF). Die Autoren Reinhold Deuter, Ingolf Müller und Jörg Diettrich haben diesen Text mit weiteren Mitgliedern der AG Energiepolitik erarbeitet, stellen ihn nun öffentlich zur Diskussion und bitte...
Weiterlesen

 

Die AG-Energiepolitik der Piratenpartei Deutschland nimmt zum "Grünbuch  Energieeffizienz“ des "Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie" wie folgt Stellung: Der Ansatz "Efficiency First" ist prinzipiell die richtige Fragestellung. Bereits in der Präambel wird daraus geschlussfolgert: „So können wir durch Energieeffizienz die Kosten der Dekarbonisierung unserer Wirtschaft senken.“ Das Grünbuch fokussiert damit „Energieeffizienz“ unserer  Meinung nach zu sehr auf den Energieverbrauch. ...
Weiterlesen

 

Die AG Energiepolitik wird an verschiedenen Informationsveranstaltungen zum Netzausbau teilnehmen. Unser AG-Mitglied Jodi ist beispielsweise am 5. Oktober beim Informationsmarkt der "50hertz". In diesem Zusammenhang verweisen wir auf folgende Links: Linksammlung zum Orangebuch "Zahlen, Daten, Fakten zur Energiewende", MdB Göppel VDE Studie "der zellulare Ansatz" Was Strom wirklich kostet