Es gibt einen neuen Beitrag zur Atompolitik auf der Hauptseite der Piratenpartei. Dort warnt unser AG-Koordinator Michael u. a.: "Warten wir also weiter auf den nächsten „Größten anzunehmenden atomaren Unfall“, den nächsten Atom-GAU." Denn in der Atompolitik gibt es weltweit kein großes Umdenken. Weltweit befinden sich 72 AKWs im Bau und 174 wurden beantragt... Den ganzen Artikel findet Ihr hier.

 

Die Umsetzung der Energiewende, die vollständige Umstellung unseres Energiebedarfes auf erneuerbare Energieformen, ist existentiell für die Gesellschaft. Dabei müssen wir, die betroffenen Bürger, mitreden können. Das vorliegende Orangebuch ist eine Arbeitsversion und liegt nun in digitaler Form vor (PDF). Die Autoren Reinhold Deuter, Ingolf Müller und Jörg Diettrich haben diesen Text mit weiteren Mitgliedern der AG Energiepolitik erarbeitet, stellen ihn nun öffentlich zur Diskussion und bitte...
Weiterlesen

 

Die AG-Energiepolitik der Piratenpartei Deutschland nimmt zum "Grünbuch  Energieeffizienz“ des "Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie" wie folgt Stellung: Der Ansatz "Efficiency First" ist prinzipiell die richtige Fragestellung. Bereits in der Präambel wird daraus geschlussfolgert: „So können wir durch Energieeffizienz die Kosten der Dekarbonisierung unserer Wirtschaft senken.“ Das Grünbuch fokussiert damit „Energieeffizienz“ unserer  Meinung nach zu sehr auf den Energieverbrauch. ...
Weiterlesen

 

Die AG Energiepolitik wird an verschiedenen Informationsveranstaltungen zum Netzausbau teilnehmen. Unser AG-Mitglied Jodi ist beispielsweise am 5. Oktober beim Informationsmarkt der "50hertz". In diesem Zusammenhang verweisen wir auf folgende Links: Linksammlung zum Orangebuch "Zahlen, Daten, Fakten zur Energiewende", MdB Göppel VDE Studie "der zellulare Ansatz" Was Strom wirklich kostet    

 

Ein Beitrag unseres AG-Mitgliedes Jodi Der Strom an der Börse wir immer billiger, der Strom den wir bezahlen immer teurer. Warum ist das so? Das Stromangebot, auch verursacht durch den dargebotsabhängigen Strom aus regenerativen Energie, wird immer größer. Gleichzeitig erzeugen die Betreiber fossiler Kraftwerke große Energiemengen. Dieses Situation führt in der Marktwirtschaft zu sinkenden Preisen denn die Nachfrage nach Strom hat sich ja nicht wesentlich geändert. Im Zusammenhang mit der Ene...
Weiterlesen

 

Auf ihrem Landesparteitag 2015 in Ismanig fassten die bayrischen PIRATEN auch 2 energiepolitische Beschlüsse: Streichung des Paragraphen 12f des Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) Der Paragraph 12f 2.Satz des Energiewirtschaftsgesetz ist ein Musterbeispiel von Intransparenz in der Energiewirtschaft. Die Bundesnetzagentur kann damit verhindern, dass eine unabhängige Überprüfung der von den Netzbetreibern vorgelegten Bedarfsrechnungen erfolgt. Deshalb fordert die Piratenpartei Bayern die Streich...
Weiterlesen

 

Das Land Hessen hatte als Ergebnis des "Energiegipfels" im Jahr 2012 das Ziel ausgegeben, bis 2050 zu 100% auf erneuerbare Energieträger umzusteigen. Derzeit beträgt der Anteil am Primärenergiebedarf noch unter 10%. Veröffentlicht wurden nun im Umweltatlas Hessen Zahlen aus dem Mai 2015, die das Wachstum im Bereich Windkraft aufzeigen. So ist liegt die Gesamtleistung der 771 Windkraftanlagen in Hessen bei 1.140 Megawatt - das entspricht etwa der Leistung, des inzwischen vom Netz genommenen Ke...
Weiterlesen

 

Unter dem Titel "Hab Erdöl im Garten..." - einer Anspielung auf ein altes Reinhard Mey Lied - veröffentlichte unser AG-Mitglied Fredo einen "Piratengedanken" zur Energiepolitik. Dabei sammelt er die aktuellen Fakten zu den Ölfunden und geht der Frage nach, warum sich Investitionen in fossile Energieträger scheinbar noch immer für einige Investoren lohnen. Hier geht es zum Artikel, der inzwischen auch auf der Startseite der Piraten in Hessen beworben wird.

 

Im Zuge des geplanten Atomausstiegs finden viele Gefahren, die uns mit der Kernenergie noch lange beschäftigen werden, immer seltener mediale Aufmerksamkeit. So wird regelmäßig auch Nuklearmaterial durch Deutschland transportiert. Hierbei gelten natürlich umfangreiche behördliche Auflagen und da ist es interessant, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie die Transporte gesichert sind und unter welchen Witterungsbedingungen auf welche Weise befördert wird. Hanns-Jörg Rohwedder (danebod), la...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei hat unter Einbindung der AG Energiepolitik als einzige Partei eine Stellungnahme zum "Grünbuch" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) abgegeben. Die Stellungnahme bezieht sich auf die einzelnen Passagen im Grünbuch, da wir aber das Thema umfassender und nicht nur "marktorientiert" angehen, wird derzeit ein eigenes "Orangebuch" erarbeitet... Zur Stellungnahme Zum Grünbuch