Archiv vom Jahr: 2015

Auf ihrem Landesparteitag 2015 in Ismanig fassten die bayrischen PIRATEN auch 2 energiepolitische Beschlüsse: Streichung des Paragraphen 12f des Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) Der Paragraph 12f 2.Satz des Energiewirtschaftsgesetz ist ein Musterbeispiel von Intransparenz in der Energiewirtschaft. Die Bundesnetzagentur kann damit verhindern, dass eine unabhängige Überprüfung der von den Netzbetreibern vorgelegten Bedarfsrechnungen erfolgt. Deshalb fordert die Piratenpartei Bayern die Streich...
Weiterlesen

 

Das Land Hessen hatte als Ergebnis des "Energiegipfels" im Jahr 2012 das Ziel ausgegeben, bis 2050 zu 100% auf erneuerbare Energieträger umzusteigen. Derzeit beträgt der Anteil am Primärenergiebedarf noch unter 10%. Veröffentlicht wurden nun im Umweltatlas Hessen Zahlen aus dem Mai 2015, die das Wachstum im Bereich Windkraft aufzeigen. So ist liegt die Gesamtleistung der 771 Windkraftanlagen in Hessen bei 1.140 Megawatt - das entspricht etwa der Leistung, des inzwischen vom Netz genommenen Ke...
Weiterlesen

 

Unter dem Titel "Hab Erdöl im Garten..." - einer Anspielung auf ein altes Reinhard Mey Lied - veröffentlichte unser AG-Mitglied Fredo einen "Piratengedanken" zur Energiepolitik. Dabei sammelt er die aktuellen Fakten zu den Ölfunden und geht der Frage nach, warum sich Investitionen in fossile Energieträger scheinbar noch immer für einige Investoren lohnen. Hier geht es zum Artikel, der inzwischen auch auf der Startseite der Piraten in Hessen beworben wird.

 

Im Zuge des geplanten Atomausstiegs finden viele Gefahren, die uns mit der Kernenergie noch lange beschäftigen werden, immer seltener mediale Aufmerksamkeit. So wird regelmäßig auch Nuklearmaterial durch Deutschland transportiert. Hierbei gelten natürlich umfangreiche behördliche Auflagen und da ist es interessant, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie die Transporte gesichert sind und unter welchen Witterungsbedingungen auf welche Weise befördert wird. Hanns-Jörg Rohwedder (danebod), la...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei hat unter Einbindung der AG Energiepolitik als einzige Partei eine Stellungnahme zum "Grünbuch" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) abgegeben. Die Stellungnahme bezieht sich auf die einzelnen Passagen im Grünbuch, da wir aber das Thema umfassender und nicht nur "marktorientiert" angehen, wird derzeit ein eigenes "Orangebuch" erarbeitet... Zur Stellungnahme Zum Grünbuch

 

Ausbau oder Umbau der Netzinfrastruktur? Unser AG Mitglied Jodi hat als Fortführung seines Vortrages auf dem EnergieCamp14 verschiedene Überlegungen zu Insel- und Subnetzen und Ihre Bedeutung zum Netzausbau bzw. -umbau angestellt. Der Beitrag ist hier als PDF verfügbar.

 

(Ein Beitrag von Jodi) Umbau der Stromversorgung ohne echte Bürgerbeteiligung Gegenwärtig findet bei uns ein umfangreicher Umbau des Systems der Stromversorgung statt. Mit dem Verweis auf komplizierte fachliche Zusammenhänge werden dabei die Bürger von vorn herein von einer Mitarbeit ausgeschlossen, obwohl immer wieder das Gegenteil behauptet wird. Die Stromversorgung ist aber Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Unabhängig von jeder theoretischen Diskussion hat die Stromversorgung ei...
Weiterlesen

 

Die Energiepolitik der Piratenpartei Deutschland wird demnächst ausführlich dargestellt. Unter der Subdomain "energiepolitik" werden die grundsätzlichen Positionen, einzelne Themenfelder und die Arbeit von Mandatsträgern dargestellt. Weiterhin werden die aktuellen Überlegungen und Diskussionen der AG Energiepolitik vorgestellt und zum mitmachen eingegladen. Unsere Website ist derzeit noch im Aufbau. Ab Ende Juni 2015 wird die Website viele weitere Inhalte haben. Besucht uns doch auch dann ...
Weiterlesen

 

Die Windenergie hat im Monat Dezember des vergangenen Jahres einen neuen Höchstwert erreicht. Der alte Rekord von Dezember 2011 wurde somit übertroffen. Das zeigen Daten der Strombörse. Im kommenden Winter könnte dieser Wert erneut gebrochen werden. 06.01.2015 – Das stürmische Winterwetter des vergangenen Monats hat der Windenergie in Deutschland einen neuen Rekord beschert. Wie das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster berichtet, wurde im Dezember 2014 bundes...
Weiterlesen

 

Der Rostocker Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat einen Auftrag zum Bau eines Onshore-Windparks in Cork (Irland) erhalten. Das Windparkprojekt "Knockduff" sei das bisher zweitgrößte Projekt der Firma in Irland, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Demnach sei Nordex mit dem Bau und der Lieferung von 26 Turbinen beauftragt worden. Der 65-MW-Windpark solle im August 2015 in Betrieb genommen werden. Insgesamt habe der Hersteller bereits 204 Turbinen in Irland errichtet und werde bei Absc...
Weiterlesen